Krebsforschung

 











Zur Krebsforschung kam ich über Manfred Rajewsky, der mich auf die Hypothese von Loewenstein und Kanno (1967) hinwies, nach der normale Zellen immer über einen Ionenstrom miteinander gekoppelt sein sollten, Krebszellen dagegen elektrisch isoliert sind. Ich arbeitete mich in elektrophysiologische Methoden ein und konnte bald neben anderen zeigen, dass diese Hypothese falsch ist. In den folgenden Jahren wurde wurde klar, dass die beobachtete elektrische Kopplung durch Gap Junctions erfolgt und auch bei den meisten Tumorzellen auftritt.


In der Krebsforschung werden heute viele Untersuchungen nicht mehr mit Tieren sondern mit Zellkulturen durchgeführt. Mit Suspensions- oder mit Monolayerkulturen lassen sich viele molekularbiologische Experimente gut reproduzierbar durchführen. Sollen jedoch komplexere Zell-Zell-Wechselwirkungen untersucht werden, dann bieten sich dreidimensional gezüchtete Multizell-Sphäroide an. Diese lassen sich sowohl aus normalen als auch aus Tumorzellen züchten. Mit diesen speziellen Kulturmethoden konnten wir einen Einfluss der Gap-Junction-Kopplung auf das invasive Verhalten der Tumorzellen nachweisen.

Mehr gibt es hier zu lesen

wird als powerpoint Präsentation geöffnet.

Mein Interview mit Ole-Didrik Laerum
wird als pdf heruntergeladen.


Meine Veröffentlichungen zur Krebsforschung


CZYZ, J., MADEJA, Z., IRMER, U., KOROHODA, W. & HÜLSER, D.F.

Flavonoid apigenin inhibits motility and invasiveness of carcinoma cells in vitro.

Int. J. Cancer 114 (2005) 12 - 18

 

CZYZ, J., IRMER, U., ZAPPE, C., MAUZ, M. & HÜLSER, D.F.

Hierarchy of carcinoma cell responses to apigenin: gap junctional coupling versus proliferation.

Oncology Reports 11 (2004) 739 – 744

 

HÜLSER, D.F.

Brain tumour development and invasion. An interview with Ole Didrik Laerum.

Int. J. Dev. Biol. 48 (2004) 497 – 508

 

GRAEBER, S.H.M. & HÜLSER, D.F.

Connexin-Transfection Induces Invasive Properties in HeLa Cells.

Exp. Cell Res. 243 (1998) 142 - 149

 

GRELL, M., ZIMMERMANN, G., HÜLSER, D., PFITZENMAIER, K. & SCHEURICH, P.

TNF Receptors TR60 and TR80 Can Mediate Apoptosis Via Induction of Distinct Signal Pathways.

The Journal of Immunology 153 (1994) 1963 - 1972

 

GRIEGEL, S., HONG, C., FRÖTSCHL, R., HÜLSER, D.F., GREGER, V., HORSTHEMKE, B. & RAJEWSKY, M.F.

Newly Established Human Retinoblastoma Cell Lines Exhibit an "Immortalized" but not an Invasive Phenotype in vitro.

Int. J. Cancer 46 (1990) 125 - 132

 

BRÄUNER, T., SCHMID, A. & HÜLSER, D.F.

Tumor Cell Invasion and Gap Junctional Communication:
Part 1 - Normal and Malignant Cells Confronted in Monolayer Cultures.

Invasion Metastasis 10 (1990) 18 - 30


BRÄUNER, T. & HÜLSER, D.F.

Tumor Cell Invasion and Gap Junctional Communication:
Part 2 - Normal and Malignant Cells Confronted in Multicell Spheroids.

Invasion Metastasis 10 (1990) 31 - 48

 

JÄHDE, E., GLÜSENKAMP, K.-H., KLÜNDER, I., HÜLSER, D.F., TIETZE, L.-F. & RAJEWSKY, M.F.

Hydrogen Ion-mediated Enhancement of Cytotoxicity of Bis-Chloroethylating Drugs in Rat Mammary Carcinoma Cells in vitro.

Cancer Res. 49 (1989) 2965 - 2972

 

RAJEWSKY, M.F., AUGENLICHT, L.H., BIESSMANN, H., GOTH, R., HÜLSER, D.F., LAERUM, O.D. & LOMAKIN, L.Ya.

Nervous-system-specific Carcinogenesis by Ethylnitrosourea in the Rat: Molecular and Cellular Aspects.

In: Origins of Human Cancer, p. 709 - 726, Cold Spring Harbour Laboratory, 1977


LAERUM, O.D., HÜLSER, D.F. & RAJEWSKY, M.F.

Electrophysiological Properties of Ethylnitrosourea-induced, Neoplastic Neurogenic Rat Cell Lines Cultured in vitro and in vivo.

Cancer Res. 36 (1976) 2153 - 2161

 

RAJEWSKY, M.F., GOTH, R., LAERUM, O.D., BIESSMANN, H. & HÜLSER, D.F.

Molecular and Cellular Mechanisms in Nervous Systemspecific Carcinogenesis by N-Ethyl-N-nitrosourea.

In: Fundamentals in cancer prevention, p. 313 - 334, Eds.: P.N. MAGEE et al. Univ. of Tokyo Press, Tokyo and Univ. Park Press, Baltimore 1976

 

Diese Arbeit wurde 1970 mit dem Gerhard-Domagk-Preis für Krebsforschung ausgezeichnet:

RAJEWSKY, M.F., HÜLSER, D.F. & FABRICIUS, E.

Untersuchungen zur Synchronisation in vivo: Temporäre Inhibition der DNA-Synthese durch Hydroxyharnstoff in normalen und malignen Säugerzellsystemen.

Krebsforsch. 76 (1971) 266 - 292

 

RAJEWSKY, M.F., FABRICIUS, E. & HÜLSER, D.F.

Synchronisation in vivo: Temporary Inhibition of DNA Synthesis in the Rat Embryo with Hydroxy Urea.

Exptl. Cell Res. 66 (1971) 489 - 492